Bloodsucking Zombies From Outta Space – All these fiendish things

CD Reviews, Bloodsucking Zombies From Outta Space – All these fiendish things

  • Bloodsucking Zombies From Outta Space – All these fiendish things
  • /
  • Erstellt am: Sonntag, 03 Februar 2019
  • Label: Schlitzer-Pepi Records | Broken Silence
  • V.Ö.: 08 Februar 2019
  • Bewertung: Bloodsucking Zombies From Outta Space – All these fiendish things
  • Redakteur: Thorsten Zwingelberg
  • Spielzeit: ca. 44 min
Kinder sperrt die Mütter weg, denn die Horrorbillys aus Österreich kehren in der nächsten Woche mit ihrem zehnten Studioalbum „All these fiendish things“ in die Plattenläden zurück und sie tragen keine Halloween-Kostüme.
Nach einer gelungenen cineastisch-anmutenden Einführung knattern die Wiener mit „This Ain’t No Halloween Costume“ gleich ordentlich los. Druckvolle Gitarren treffen auf den Rockabilly-Scharm des Stand Up Basses und die eingängige Stimme von Gesangsmonster Dead Gein. Mit „Nice Day for an Exorcism“ hatte man ja bereits einen echten Ohrwurm vorausgeschickt, doch mit Songs wie „Bela Kiss“ oder „Night Flier“ beiweist das Quartett, dass sie nicht bloß musikalische Eintagsfliegen sind, sondern gleich eine ganze Reihe eingängiger Hits abliefern können. Da nimmt man ihnen glatt ab, dass es sich bei den BZFOS um „Rock’N’Roll Vampires“ handelt, die Blut geleckt haben und nun „back for more“ sind.
Mit „All these fienish things“ liefern BZFOS erneut ihre ganz eigene Mischung aus Punk, Rockabilly, Rock und Folk. Neben vielen Tanzflächenkrachern gibt es auch Zeit für ruhige Töne (z.B. „Gods Own Mistake“) und die Jungs sind hörbar in allen Genres und Geschwindigkeiten zuhause. „All these fienish things“ ist ein weiteres Manifest österreichischer Handwerkskunst, das beweist, dass die Wiener mehr als nur Sachertorte und Mozartkugeln können.

Tracklist

1. Prelude
2. This Ain’t No Halloween Costume
3. Bela Kiss
4. Good Guy Rag Doll
5. Nice Day For An Exorcism
6. Janet Leigh
7. Night Flier
8. Sleepaway Camp
9. Rebel Heart
10. Rock’N’Roll Vampire
11. Don’t Answer The Phone
12. Helluzinations
13. Gods Own Mistake