• SONS OF APOLLO - Live With The Plovdiv Psychotic Symphony

    SONS OF APOLLO - Live With The Plovdiv Psychotic Symphony

    CD Reviews

    Zitat Mike Portnoys bei den Kollegen von metal1.info: "[...] aber ich muss sagen, dass diese Live-Veröffentlichung von SONS OF APOLLO in der Tat die speziellste von allen sein könnte. An diesem Abend war alles perfekt ausgerichtet: [...]. Es war ein magischer Abend für alle Anwesenden und jetzt können wir ihn mit dem Rest der Welt teilen, da er in diesem unglaublichen Live-Paket verewigt ist."
    SONS OF APOLLO - Live With The Plovdiv Psychotic Symphony
  • Isole - Dystopia

    Isole - Dystopia

    CD Reviews

    Fünf Jahre brauchen ISOLE um für ihr exzellentes Album „The Calm Hunter“ einen Nachfolger zu produzieren.
    Isole - Dystopia
  • NorthTale  -  Welcome to Paradise

    NorthTale - Welcome to Paradise

    CD Reviews

    Die 2017 gegründeten Northtale zelebrieren Melodic Power Metal wie wir es bereits von einigen sehr bekannten Bands aus dem hohen Norden kennen. Kein Wunder, besteht die Band doch hauptsächlich aus Skandinaviern.
    NorthTale - Welcome to Paradise
  • Killswitch Engage - Atonement

    Killswitch Engage - Atonement

    CD Reviews

    Bei KILLSWITCH ENGAGE kann man wirklich mit Fug und Recht behaupten, dass die Pausen zwischen den Alben genutzt werden, um den Keativitätsakku auch wirklich aufzuladen. Denn nur so ist es zu erklären, dass die Mannen um Jesse Leach das erreichte musikalische Niveau zu halten vermögen.
    Killswitch Engage - Atonement
  • Narnia – From Darkness to Light

    Narnia – From Darkness to Light

    CD Reviews

    “Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht!“ Fast glaubt man, dass sich Christian Liljegren & Co von dem bekannten deutschen Adventslied haben inspirieren lassen. Auf ihrem achten Longplayer weist das Licht eines Leuchtturms den Fans den Weg aus der Dunkelheit ins Licht. Dahinter steckt natürlich im Falle von NARNIA eine christliche Absicht, doch man kann Titel und Cover des neuen Albums für sich ja durchaus auch musikalisch deuten.
    Narnia – From Darkness to Light
  • Equilibrium - Renegades

    Equilibrium - Renegades

    CD Reviews

    Folk-Metal, Epic-Metal, Death-Metal?..wie auch immer...3 Jahre nach "Armageddon" veröffentlichen die Bayern am 23.8. ihr neues und abwechslungsreichstes Werk "Renegades". Inklusive einiger Neuzugänge und anschließender Europa-Tour im Januar/Februar.
    Equilibrium - Renegades
  • Feeder - Tallulah

    Feeder - Tallulah

    CD Reviews

    Fast drei Jahre mussten die Freunde und Freundinnen des gepflegten Alternativ Rock auf den Nachfolger des genialen Longplayer „All Bright Electric“ warten, aber das Warten hat sich mehr als gelohnt.
    Feeder - Tallulah
  • Hive - Most Vicious Animal

    Hive - Most Vicious Animal

    CD Reviews

    Nur vom Namen besteht die Gefahr, die Jungs aus Minneapolis mit THE HIVES zu verwechseln. Den Artikel wegzulassen macht auch Sinn, denn HIVE klingen viel zu brachial für eine „The-Band“.
    Hive - Most Vicious Animal


Leader Of Down - Cascade Into Chaos

Reviews, Leader Of Down - Cascade Into Chaos

Zugegeben: Es riecht etwas. Es riecht nach Geldschinderei und Effektheischerei.

Wie sonst soll man es bewerten, dass eine (vermeintlich) eigenständige Band soviele Gastbeiträge auf einem Album verbrät? Kein Zutrauen in eigene Fähigkeiten? Nun ja, immerhin haben wir es hier mit den mutmaßlich letzten Vocals von Kultfigur Lemmy zu tun, der den Mannen von LEADER OF DOWN, zu denen auch der ehemalige Motör-Gitarrist Würzel gehörte, in zwei Songs sein Reibeisenorgan leiht. Nun sind Lemmy und Würzel schon länger im Rock'N'Roll-Himmel und als wäre das nicht genug, gibt sich auch der ebenfalls schon verstorbene Fast Eddie Clarke auf einem Song die Ehre, ebenso wie der Ugly Kid Joe-Fronter Whitfield Crane – der allerdings weilt ja noch unter uns.

Der eigentliche Bandleader Tim Atkinson, der mit Würzel LEADER OF DOWN auf den Weg brachte, rückt dadurch zwangsläufig in den Hintergrund.

Highlights sind natürlich die beiden Lemmy-Stücke, die sich etwas weiter im Hardrock verorten lassen als Motörhead. Die Songs, die Matt Barker eingesungen hat, gehen in Richtung rotziger Hardrock mit Mötley Crüe-Schlagseite und laufen ganz gut rein, ohne jedoch komplett zu begeistern.

Insgesamt kommt "Cascade Into Chaos" also wie eine Compilation bzw. Raritätensammlung rüber. Sinniger wäre es meiner Meinung nach gewesen, eine Tribute-EP und dann ein eigenständiges LEADER OF DOWN-Album zu veröffentlichen.

Line Up

Matt Barker – V

Alex Ward – G

Tim Atkinson – B

Steve Clark - D

Tracklist

1. Paradise Turned Into Dust ( Lemmy vocals, additional bass  Tim Atkinson)

2. Cascade Into Chaos

3. People Say I’m Crazy

4. Serial Killjoy (Bruce Foxton on additional bass with Tim Atkinson)

5. Children of Disease (Whitfield Crane vocals, Lee Richards and Richards/ Crane) backing vocals, Phil Campbell 2nd guitar solo)

6. Snakebite (Fast Eddie Clarke all guitars and vocals)

7. Punch and Geordie

8. Feel Good  (Cliff Evans first guitar solo)

9. The Killing Rain (The last song Würzel ever recorded)

10. Laugh at the Devil  (Lemmy vocals and all guitars by Fast Eddie Clarke)