Terror

Fates Warning - Live Over Europe

CD Reviews, Fates Warning - Live Over Europe

Mit “Awaken the Guardian: Live” gab es zwar 2017 schon eine Livescheibe der Prog-Metal Götter FATES WARNING, jedoch wurde mit dieser Veröffentlichung das Jubiläum des entsprechenden Albums gefeiert und folglich stand John Arch am Mikrofon. „Live Over Europe“ ist also sowohl in Sachen Line Up als auch in Sachen Songauswahl ein weiteres sinnvolles Livemanifest der Amis.

Aufgenommen wurden die 23 Songs, wie heute üblich, auf verschiedenen Shows der „Theories of Flight“ Tour. Neben Fans aus Ungarn, Griechenland, Italien, Slovenien und Serbien dürfen sich auch die deutschen Fans aus Aschaffenburg über ihre Teilnahme am vorliegenden Werk freuen. Mit „From the Rooftops“, dem Opener des aktuellen Studioalbums, gibt es gleich zu Beginn der Show eine Lehrstunde in Sachen Progmetal, die mit dem hervorragenden „Life in Still Water“ gleich in die Verlängerung geht. Mit „Seven Stars“, „SOS“ und „The Light and Shade of Things“ gibt es noch drei weitere Titel vom „Theories of Flight“ Album. Der Rest der Spielzeit stellt eine Einladung durch die Geschichte der Band dar. Mit „Silent Cries“ geht man bis zum „No Exit“ Album (1988) zurück, also zum ersten Album mit Ray Alder am Mikrofon. Die ersten drei Scheiben werden hier nicht berücksichtigt, was hinsichtlich des oben erwähnten Livealbums auch Sinn macht. Vom genialen „Parallels“ Album (1991) haben es gleich 5 Songs in die Setlist geschafft – mit „Eye to Eye“ findet die CD einen überaus würdigen Abschluss. Ohnehin ist der Schlussteil des Livealbums ein echter Grund für Glücksgefühle. Das geniale „Monuments“ folgt dem nicht weniger genialen „Through Different Eyes“. Davor gab es für die Fans mit „A Pleasant Shade of Gray, Pt. IX“ ein wenig Zeit zum Durchatmen für die Fans. Diese wurden zuvor bereits mit Stücken wie „Falling“, „And Yet It Moves“ oder Pieces of Me“ aus der jüngeren Bandgeschichte beglückt. Mit „Acquiescence“ gibt es einen Ausschnitt aus „The Ivory Gate of Dreams“ und gleichzeitig Gelegenheit für die Fans einige „Ohohos“ beizusteuern. „Live Over Europe“ zeigt eine grandiose Band in bester Spielform und mit einer saustarken Setlist im Gepäck. FATES WARNING stellen eindrucksvoll unter Beweis, weshalb sie nach wie vor unangefochten über allen Mitstreitern schweben!

Line Up

Bobby Jarzombek – Drums
Joey Vera – Bass and Vocals
Ray Alder – Vocals
Jim Matheos – Guitars
Mike Abdow – Guitars and Vocals

Tracklist

CD 1 (76:39):
1. From the Rooftops (Live 2018) (07:45)
2. Life in Still Water (Live 2018) (05:11)
3. One (Live 2018) (04:35)
4. Pale Fire (Live 2018) (04:10)
5. Seven Stars (Live 2018) (05:40)
6. SOS (Live 2018) (04:27)
7. Pieces of Me (Live 2018) (03:57)
8. Firefly (Live 2018) (05:04)
9. The Light and Shade of Things (Live 2018) (09:26)
10. Wish (Live 2018) (04:22)
11. Another Perfect Day (Live 2018) (04:18)
12. Silent Cries (Live 2018) (03:31)
13. And Yet it Moves (Live 2018) (14:05)

CD 2 (61:17):

1. Still Remains (Live 2018) (15:06)
2. Nothing Left to Say (Live 2018) (07:13)
3. Acquiescence (Live 2018) (04:21)
4. The Eleventh Hour (Live 2018) (08:12)
5. Point of View (Live 2018) (05:00)
6. Falling (Live 2018) (01:49)
7. A Pleasant Shade of Gray, Pt. IX (Live 2018) (04:17)
8. Through Different Eyes (Live 2018) (04:11)
9. Monument (Live 2018) (06:04)
10. Eye to Eye (Live 2018) (05:00)