DURAN DURAN - Unstaged - Art by David Lynch

David Lynch hat sich selbst in den letzten Jahren in der Musikwelt ausgetobt – und auch (einmal mehr) damit bewiesen, dass er nicht ein Typ von der Stange ist, sondern wie bei seinem Hauptsteckenpferd dem Film das Avantgardische, das Andere, das „visuelle Konzept“ liebt.
Daher überrascht es mich nicht, dass er sich nun einer Band widmete, um einen Konzertfilm auf seine Art und Weise zu präsentieren. Dieses tat er bereits 2011 mit diesem Konzertfilm „The Mayan American Express: Unstaged – Art by David Lynch“. Doch, dass Lynch dabei gerade auf Duran Duran gekommen ist, überrascht mich doch ein wenig. Schlussendlich kann mich als bekennender Lynch-Filmfan jedoch nur einmal mehr vor der Leistung dieses Regisseur verbeugen. Denn die Musik der britischen Band, die ihre Pop-Wave-Megahits in den 1980er Jahren hatte, passt sich in die visuellen Umsetzungen, die Kameraführung, die Bilder sehr gut ein und auch die Stimmung des Konzertes wird passend eingefangen. Man meint hier eine komplett andere Band auf der Bühne zu sehen, als man sie sonst von den Radio-Hits, den Chart-Clips usw. kennengelernt hatte. Schon das traumatisierte Lynch-typische düstere Intro mit den verwackelten, überdeckten Bildern als auch sein Statement reichen aus, um sich auf einen etwas „anderen“ Konzertabend einzustimmen, bei dem noch neben den Protagonisten einige sehr spezielle Gäste die Bühne aufsuchen.

Fazit:
Tolle Show, wunderbare, eben mal etwas andere Bilder im Konzert und cooler Sound als auch Setlist.



Eckdaten zur DVD
- Duran Duran: Unstaged, Directed by David Lynch:

Produktionsjahr: 2011
Laufzeit:112 min
Bildformat:16:9
Tonformat: Dolby Digital 2.0/5.1
Sprachen: Englisch
Untertitel: nicht vorhanden
Bonusmaterial: Trailer
Regie/Drehbuch: David Lynch

Inhalt (Zitat der DVD-Info):
An nur einem Abend eroberten Duran Duran mit einem legendären Auftritt die Bühne in Los Angeles, zusammen mit einigen der Größten der Musikgeschichte. Gedreht vom preisgekrönten Filmemacher David Lynch (»Der Elefantenmensch«, »Blue Velvet«) im Mayan Theatre in Los Angeles, mit den Special Guests Mark Ronson, Kelis, Gerard Way (My Chemical Romance) und Beth Ditto (Gossip), ist der Film eine Multimedia-Erfahrung, die das Publikum mit nimmt auf eine filmische Reise mit einer der erfolgreichsten Pop/Rockbands des Planeten. Obwohl sie bekannt sind für ihre epischen Produktionen und ihre bahnbrechenden Bühnenbilder und -shows, ist dies erst das zweite Mal, dass die Band während ihrer drei Jahrzehnte andauernden Karriere eines ihrer Konzerte in großartigem HD-Bild und -Ton gefilmt hat.