Masters Of Cassel Vol. ll: Kassel - More Than 30 Years Of Metal

Masters Of Cassel Vol. ll: Kassel - More Than 30 Years Of Metal

  • Kassel wehrt sich gegen das Virus und die Folgen von Lock Downs und Pandemie, die für die kulturelle und insbesondere für die Rock- und Metal-Szene auf allen Ebenen eine Zeit des Darbens heraufbeschworen hat, die nach wie vor anhält. Es war und ist das erklärte Ziel von Dirk Schneider, mit seinem kleinen Indie-Label 98 Records, über die Musik Öffentlichkeit herzustellen, für all jene, die die nordhessische Szene rund um die Wilhelmshöhe in den vergangenen Jahren haben aufblühen lassen. Wo Künstler*innen und Musiker*innen ihre Notlage kompositorisch und kreativ kanalisieren können, sind Veranstalter*innen, Clubbetreiber*innen oder Bühnentechniker*innen, welche ohnehin nur selten im Rampenlicht stehen, vielfach unfreiwillig wie zwangsweise komplett auf´s Abstellgleis geraten.
Sodom - Bombenhagel EP

Sodom - Bombenhagel EP

  • „Decomposing your best song is sacrilege“ singen NOFX auf dem aktuellen Album, wenn sie sich ´Linoleum´ als ´Linewlium´ vorknöpfen. Anderes Genre gleiches Thema: SODOM drehen ´Bombenhagel´ noch mal durch den Wolf bzw. das Mischpult.
Desaster - Churches Without Saints

Desaster - Churches Without Saints

  • DESASTER sind in musikalischer, stilistischer und qualitativer Hinsicht seit Jahren eine beeindruckende Konstante. Sie sind mittlerweile nicht nur deutsche Szene-Urgesteine, sondern vor allem echte Identifikationsfiguren.
Destruction - Bestial Invasion Of Hell Re-Release

Destruction - Bestial Invasion Of Hell Re-Release

  • Das Demo der deutschen Thrash Legende wurde bereits vor wenigen Jahren von Floga beziehungsweise VIC Records als Vinyl und CD wiederveröffentlicht, nun bringen es High Roller erneut mit Bonusmaterial in beiden Formaten auf den Markt.
Solstice (US) - Casting The Die

Solstice (US) - Casting The Die

  • Die Amis von SOLSTICE (nicht mit den gleichnamigen britischen Doomern zu verwechseln) legen fast 30 Jahre nach ihren Debüt ein Album vor, das wie ein direkter Anschluss klingt.
Rapture - Malevolent Demise Incarnation

Rapture - Malevolent Demise Incarnation

  • Es heißt ja oft, dass das dritte Album entscheidend für die Bands sei. Wenn dem so ist, sieht die Zukunft für RAPTURE rosig aus.
Assassin - Holy Terror / The Saga Of Nemesis

Assassin - Holy Terror / The Saga Of Nemesis

  • Es ist ja inzwischen üblich, die Demos von Bands erneut zu veröffentlichen. Nun gibt es auch die beiden Tapes der deutschen Thrasher erstmals auf Vinyl und CD.
Grindpad - Violence

Grindpad - Violence

  • Der Name deutet nicht auf's Genre. GRINDPAD sind Niederländer und in ihrer Landessprache bedeutet der Name Schotterweg. Über den brettern die Thrasher mit enormem Tempo und wirbeln jede Menge Staub auf.
Wehrmacht - Shark Attack/Biermächt ReRelease

Wehrmacht - Shark Attack/Biermächt ReRelease

  • Entwarnung für alle, die nicht mit der Geschichte des Grind- Thrashcore vertraut sind. Es handelt sich nicht um eine gestandene Nazi Band sondern lediglich um seinerzeit pubertierende Amis für die Provokation über Pietät ging.
Angriff - Sodomy In The Convent

Angriff - Sodomy In The Convent

  • Schon Eddie Murphy wusste, dass Angriff die beste Verteidigung ist. Die haben die Portugiesischen Thrasher auch nötig.
Darkness - Over And Out

Darkness - Over And Out

  • Bei dem Titel der Scheibe dachte ich schon es handelt sich um den Schwanengesang der Thrasher, aber genau das Gegenteil ist der Fall.
Voivod - Lost Machine - Live

Voivod - Lost Machine - Live

  • Es ist wohl kein Zufall, dass in Zeiten der Corona Pandemie so viele Live Alben erscheinen. Jetzt reihen sich auch VOIVOD ein.
Sodom - Genesis XlX

Sodom - Genesis XlX

  • “Genesis XlX” ist der Lackmustest für die “neuen” SODOM:
    Longplayer l nach der Line-Up-Implosion 2018. Eine Entwicklung, die im Oktober 2017 wohl kaum absehbar war, als man sich live u. a. im Musikzentrum Hannover auf Tour zu “Decision Day” als spielfreudige und verschworene Einheit präsentierte. So unerwartet wie folgerichtig die plötzliche Trennung von Makka und Bernemann durch Tom nach dem Jubileumskonzert war, so verstörend war die Art und Weise samt einem Hauch von Rosenkrieg.
[12 3 4 5  >>  
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.